Seitenbaum  |  FAQ  |  Kontakt  |  Impressum 
Sprache wählen
Wir entwickeln und projektieren Oberflächen.
Sonstiges

Nr. 04 Wie beurteile ich einen technischen Berater?

Anhand einer transparenten, nachvollziehbaren und standardisierten Vorgehensweise, die mindestens dem Stand der Technik entspricht und an einem deutlichen Geschäftsmodell, das das Angebot für den Kunden unterscheidbar macht. Und anhand von Referenzen.
Lesen Sie weiter unter:
Opens internal link in current windowNr. 01 Woran erkenne ich unseriöse Anbieter?
Opens internal link in current windowNr. 02 Wie kann ich mich vor unseriösen Beratern schützen?


Nr. 05 Was ist eine wissenschaftliche Befähigung?

Die Befähigung wird durch die Qualität der Promotion nachgewiesen, danach ist eine Habilitation möglich. Gegenstand einer (naturwissenschaftlichen) Promotion ist eine Fragestellung aus der Grundlagenforschung, die der Doktorand selbständig durch die Umsetzung eines geeigneten Versuchsplans und Verifizierung zu neuen und absoluten Ergebnissen führt. Der Nachweis wird durch eine entsprechende Dokumentation -hierzu zählt das lückenlose Zitat verwendeter Quellen- und die Präsentation der Schlussfolgerungen erbracht. Das kann zum Beispiel in der Chemie der Nachweis eines Reaktionsmechanismus sein. Nach der Abgabe der Dissertation kommt es vor habilitierten Hochschullehrern zur so genannten Disputation und anschließenden Anerkennung.


Nr. 07 Welche Sachverständigen gibt es für Farben und Lacke?

Handwerker (Lackiermeister, Malermeister) werden über die Handwerkskammer öffentlich bestellt und vereidigt, die nicht handwerklichen Berufsgruppen bei der IHK. Voraussetzung sind mehrere abgelegte Gutachten, die zur Beurteilung einem Fachgremium vorgelegt werden. Die Sachverständigen für Korrosionsschutzbeschichtungen sind von den Sachverständigen für Farben, Lacke und Tapeten zu unterscheiden. Es gibt keine weiteren Unterklassen. Ein Sachverständiger für Pulverlackierungen kann diesen Titel frei wählen, weil er in diesem Bereich über besonders viel Wissen verfügt. Diese Vorgehensweise ist als seriös anzusehen.


Nr. 06 Wer darf Gutachten erstellen?

Jeder, der sich durch fachliche Berufstätigkeit und damit Sachkunde ausweist, darf in diesem Bereich die amtliche Anerkennung anstreben und sich hierfür die nötige Zeit nehmen. Öffentliche Stellen räumen hierfür bis zu drei Jahre ein.


Nr. 08 Führen eine Sachverständigentätigkeit und parallele beratende Tätigkeit nicht zu Zielkonflikten?

Jede selbständige Tätigkeit kann zu Zielkonflikten führen. Es liegt auf der Hand, dass eine gutachterliche Aussage für einen Kunden, der in der Vergangenheit beratend unterstützt wurde, eine Nachfrage auf Befangenheit nach sich ziehen kann.


Nr. 09 Was ist Scheinselbständigkeit?

Eindeutig scheinselbständig sind Freiberufler, die in die Organisation eines einzigen Auftraggebers eingebunden sind und keinen eigenen Geschäftsauftritt vorweisen können. Hiermit wird die Zahlung zur Sozialversicherung umgangen und zählt als Straftatbestand. Details zur komplexen juristischen Situation sind Opens external link in new windowhier umfassend beschrieben. Übrigens: die Regeln zur Scheinselbständigkeit gibt es auch in anderen europäischen Ländern.


Nr. 10 Ist Exklusivität das gleiche wie Scheinselbständigkeit?

Nein. Zum Beispiel kann sich ein Berater dazu entscheiden, bei besonders langen und umsatzstarken Aufträgen nicht für diese Zeitdauer für die Wettbewerber des Auftraggebers zu arbeiten.
Beispiel: Eine Technologieberaterin führt exklusiv im Auftrag eines Holzlackherstellers eine Machbar-keitsstudie zum Ersatz von Nitrocellulose bzw. Cellulosenitrat aus. Das tut sie für keinen anderen Holzlackhersteller, da sie für diesen Auftraggeber durch ihre Beratung einen Wettbewerbsvorteil erarbeitet. Aber sie kann gleichzeitig für einen Mittwettbewerber des Kunden Opens internal link in current windowProzessoptimierungen für die Fehlerreduzierung in der Produktion durchführen.


Nr. 11 Kann ich ein Wettbewerbsverbot bei einer Auftragserteilung aussprechen?

Das ist hinsichtlich der Scheinselbständigkeit eine heikle Forderung, vor allem wenn die Einschränkung über eine lange Zeit nach dem Vertragsende andauern soll. Der BGH hat hierzu in einem Urteil vom April 2004 eine klare Opens external link in new windowRechtslage definiert.


Nr. 12 Wie können meine Interessen als Kunde berücksichtigt werden?

S. FAQ zur Exklusivität. In der Regel haben Auftraggeber und Auftragnehmer durch den Austausch von geheimhaltungsbedürftigen Informationen bei Beratungen in technischen Fragestellungen ein gegenseitiges Interesse daran, eine langfristige und vertrauensvolle Geschäftsbeziehung zum gegenseitigen Nutzen aufzubauen.

Seitenbaum  |  FAQ  |  Kontakt  |  Impressum 
Sprache wählen